Lidl lohnt sich.

Stellen:

Keine Stellen gefunden

 

Eingestiegen bin ich 2012 als Verkaufsmitarbeiterin und befinde mich gerade auf einem Zwischenschritt, denn mein Ziel ist es, eines Tages Filialleiterin zu werden. Die größte Herausforderung als stellvertretende Filialleiterin ist, alle vorgegeben Aufgaben zu erfüllen. Dabei ist mir wichtig, dass man Spaß hat an dem, was man tut und dass man stets neues dazu lernt. Wir bei Lidl Österreich bekommen eine echt gute Ausbildung und zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten im Unternehmen. Das Gehalt ist natürlich auch gut. Meine Unternehmenstreue und mein Einsatz zeigt, dass ich sehr gerne für Lidl arbeite und alles gebe. Im Gegenzug werde ich auch gefördert und kann mich super weiterbilden. Wichtig ist mir, dass man genau arbeitet und dass die Arbeit, die ich leiste, geschätzt und anerkannt wird.