Lidl lohnt sich.

Stellen:

Keine Stellen gefunden

 

WHATCHADO VIDEOS - JETZT ANSEHEN!

Weil wir so stolz auf das sind, was wir machen und auch immer wieder auf der Suche nach neuen KollegInnen sind, die unser Team ergänzen, stellen wir euch unsere KollegInnen und ihre Beruf bei Lidl Österreich vor. Am Besten gleich reinklicken, sharen, liken und mehr über unsere Kollegen und ihr spannendes Tätigkeitsfeld erfahren.

Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung

„Das Coolste an meinem Job ist, dass ich seit 15 Jahren im Unternehmen bin und mir noch keine Sekunde langweilig geworden ist.“ Den Grund dafür sieht Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei LIDL Österreich, darin, dass er sich jeden Tag mit den Bedürfnissen von Menschen beschäftigt und die Auswirkungen seiner Tätigkeit direkt in den Filialen sieht. Gemeinsam mit seinem Team setzt er Ziele für das Unternehmen und sorgt dafür, dass diese erreicht werden. „Mein Motto: Durch reden kommen die Leute zusammen.“

 

Johanna Gruber, Tagesvertretung (Verkaufsmitarbeiterin mit Führungsverantwortung)

“Eine von meinen Lieblingsarbeiten ist der Aktionsaufbau. Wir bekommen zweimal in der Woche verschiedene Aktionsartikel. Das ist für mich immer wie Weihnachten. Ganz viele Päckchen auspacken, schauen was drinnen ist und ordentlich präsentieren, das macht wirklich Spaß”, Johanna Gruber, Tagesvertretung bei Lidl Österreich. “Probier aus. Trau dich was. Geh einfach deinen Weg. Sei zufrieden mit dem was du hast und jammere nicht dem nach was du nicht hast”.

 

Florian Holzinger, Consultant Digital

“Es gibt jeden Tag kleine Erfolgserlebnisse. Alleine schon, wenn es irgendwo nicht so richtig läuft und wenn es mir dann gelingt, den Kahn wieder in Gang zu bringen” Florian Holzinger, Consultant Digital bei Lidl Österreich. “Finde das was dich begeistert, wofür du dich interessierst und bemüh dich, dass du in diesen Bereichen Wissen sammelst und besser wirst, denn genau das wird dich im Leben weiterbringen”.

 

Ilince Brkic, Kommissioniererin

“Meine Tätigkeiten sind das Kommissionieren der bestellten Waren der Filialen und meinen Gruppenleiter zu unterstützen” Ilince Brkic, Kommissioniererin bei Lidl Österreich. “Die Schachteln hin und her wie bei einem Hausbau einbauen, das macht mir echt Spaß”.

 

Daniel Ferrufino, Lehrling zum Einzelhandelskaufmann

“Was mir ehrlich gesagt am meisten gefällt in meiner Arbeit ist, wenn ich auch wirklich eine gewisse Verantwortung bekomme, also ich kann Gott sei dank sagen, dass mein Chef mich in dem Sinne sehr viel unterstützt und er mir auch viel Verantwortung gibt. Auch diese Anerkennung, das hat mir schon sehr gut gefallen und auch, dass ich halt wirklich selber Entscheidungen treffen darf, das gefällt mir am meisten” erzählt Daniel Ferrufino. Er macht eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann bei Lidl Österreich und ist derzeit im zweiten Lehrjahr. Ein Ratschlag, den er seinem 14-jährigen Ich geben würde ist: “Egal was du anfängst, du sollst es auch beenden. Nicht immer in der Mitte stehen bleiben oder einfach damit aufhören. Wenn du mit etwas anfängst, dann beende es auch”.

 

Katharina Krenn, Verkaufsleiterin

„Ich bin wahnsinnig viel unterwegs und brauche wirklich oft mein Handy.“ Katharina Krenn, Verkaufsleiterin bei LIDL Österreich, ist für die Steuerung von fünf Filialen zuständig. Um jede ihrer Filialen zwei bis drei Mal pro Woche zu besuchen, ist sie viel im Auto unterwegs. Neben Themen wie Warenpräsentation und Umsatzsteigerung, nimmt die Mitarbeiterführung und -entwicklung einen großen Teil ihrer Arbeit ein. Ihrem 14-jährigen Ich rät sie: „Fang an zu reisen, sobald es dir möglich ist.“

 

Patricia Drage, ehemaliger Lehrling

„Im 1. Lehrjahr lernst du das Kassieren, das Backen und du lernst das Geschäft kennen.“ Das Highlight ihrer Lehrzeit ist für Patricia Drage, Lehrling zur Einzelhandelskauffrau bei LIDL Österreich, die Filiale im 3. Lehrjahr auch einmal alleine führen zu dürfen. Das Einräumen der Lieferungen gehört genauso zu ihren Aufgaben wie die Bestellung von Obst und Gemüse. Die größte Herausforderung ist es, trotz des Stresses ruhig und gelassen zu bleiben. „Sehr wichtig ist die Freundlichkeit, weil man ja jeden Tag mit Kunden zu tun hat.“

 

Richard Hörker, Filialleiter

„Nutze jede Chance, sag niemals nein und gib etwas zurück.“ Das sind die drei Ratschläge, die Richard Hörker, Filialleiter bei LIDL Österreich, seinem 14-jährigen Ich geben würde. Seine Tätigkeiten sind sehr vielfältig. Dazu gehören die Einteilung der Mitarbeiter, die Planung der Umsätze, die Bestellung der Waren und generell dafür zu sorgen, dass der Kunde das Geschäft ordentlich und sauber vorfindet und zufrieden verlässt. Als Schlüsselkompetenz sieht er die Kommunikation mit seinem Team. „Das Coolste an meinem Job ist das Arbeiten mit Menschen.“